Das Ausbildungsjahr 2022 klopft an: Gestalten Sie Ihr Azubi-Recruiting noch in diesem Jahr zukunftssicher

17. März 2022 in News

Während die meisten es kaum erwarten können, dass das Frühjahr anbricht und die Temperaturen steigen, wünschen sich viele HRler, die Uhr anhalten zu können, denn es sind nur noch knapp 5 Monate bis zum Start des Ausbildungsjahres 2022 und viele Stellen sind noch unbesetzt. Die aktuelle Herausforderung liegt in der Bewältigung des Fachkräftemangels. In den kommenden Jahren werden viele Menschen in den Ruhestand gehen, ohne dass ausreichend Nachwuchskräfte vorhanden sind. Darüber hinaus sind die Erwartungen an Sie als Arbeitgeber*in gestiegen. Schnelle Rückmeldungen und flexible Arbeitsmodalitäten sind das eine, Fragen zur Nachhaltigkeit des Unternehmens und sinnstiftenden Aufgaben das andere. Bewerbungsprozesse werden für Sie zeitintensiver – insbesondere dann, wenn der scheinbar einzige Weg, Bewerber*innen vergleichend zu beurteilen, weiterhin bedeutet, sich durch einen Berg aus Zeugnissen und Lebensläufen zu kämpfen.

Unternehmen müssen also Wege finden, wie sie schnell und effizient Auszubildende und Dual Studierende finden, die nicht nach kurzer Zeit Ihre Ausbildung abbrechen. Dafür gilt es, die Bewerber*innen zu erkennen, die passen: damit sie auf ihrer Stelle Ihre Unternehmensziele voranbringen und sich dabei wohlfühlen. Eine Win-Win-Situation, die Ihnen einen echten Wettbewerbsvorteil verschafft.

Wir möchten Ihnen deshalb praktische Möglichkeiten aufzeigen, mit denen Sie schnelle und zugleich nachhaltige Entscheidungen treffen können. Sie bekommen vergleichbare Informationen über Ihre Bewerbenden, sparen so Ihre Zeit und Ressourcen, entdecken „nebenbei“ Potenziale, treffen valide Entscheidungen und senken Abbruchquoten

In unserer PDF-Datei finden Sie vier praxisnahe, sofort einsetzbare Lösungen, die Ihre Recruitingprozesse noch in diesem Jahr ankurbeln.

 

Ihr Azubi-Recruiting jetzt zukunftssicher machen