Instrumente

Das Thema „People“ ist in Unternehmensleitlinien verankert, und Kompetenzmodelle bieten einen Orientierungsrahmen zu den Erwartungen des Unternehmens. Ziel des Talent Managements ist es, die Talente und Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und sie in Positionen zu bringen, in denen sie die Anforderungen gut bewältigen können. Eine Passung zwischen Stelle und Person ist für das Unternehmen der entscheidende Erfolgsfaktor. Dabei geht es nicht nur um die aktuelle Tätigkeit, sondern ebenso um die nachhaltige Entwicklung und Förderung der Talente. Umso wichtiger ist eine strategisch ausgerichtete und effektive Gestaltung der Instrumente zur Auswahl und Förderung.

Online-Assessments

Ein Online-Assessment hat zum Ziel, die recht stabilen und zeitlich überdauernden Fähigkeiten und Eigenschaften einer Person zu erfassen. Dabei werden unterschiedliche Aufgabenarten und Formate genutzt und je nach Fragestellung anforderungsbezogen zusammengestellt. So gewinnen Sie Informationen über Interessen, Motivation, kognitives Leistungspotenzial sowie berufsbezogene Fähigkeiten und Arbeitshaltungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Ergebnisse liefern einen objektiven Vergleich zwischen Personen auf Basis einer statistischen Auswertung. Daraus können Aussagen zur Passung, Eignung oder zu Talenten abgeleitet werden.

Online-Assessments

  • stellen die für eine Auswahlentscheidung relevanten Informationen zu Fähigkeiten und Eigenschaften zur Verfügung
  • legen aufschlussreiche Informationen über Stärken und Entwicklungsfelder offen
  • ergänzen das Bild zu einer Person durch zusätzliche, ansonsten nur unter großem Aufwand zu erfassende Aspekte
  • tragen dazu bei, dass der Auswahlprozess ressourcenschonend durchgeführt und gleichzeitig in der Aussagekraft gestärkt wird
  • stoßen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf große Akzeptanz

Kompetenzbasierte Interviews

Kompetenzbasierte Interviews folgen dem Ansatz, unterschiedliche diagnostische Methoden miteinander zu verknüpfen, um dadurch die Aussagekraft zu optimieren. Neben den klassischen Bestandteilen des Interviews wie Selbstvorstellung, Fragen zum Lebenslauf, zur Motivation und zur persönlichen Erfahrung werden Elemente wie Fallstudien, Präsentationen und Rollenspiele sowie der Konzeptdialog eingebaut. Darüber hinaus werden die Ergebnisse aus dem Online-Assessment vertiefend diskutiert, sodass ein umfassender Eindruck über die Fähigkeiten und Kompetenzen der Person entsteht. Kompetenzbasierte Interviews können sowohl für die Personalauswahl als auch für interne Potenzialanalysen eingesetzt werden und bieten einen Mehrwert durch:

  • Kombination unterschiedlicher diagnostischer Ansätze in einer effizienten und ressourcenschonenden Form
  • den realistischen Anforderungen entsprechende Settings
  • Integration von Interviewfragen, Rollenspielen, Fallstudien und Ergebnissen aus dem Online-Assessment zu einem Gesamteindruck im Ergebnis
  • Erhöhung des EGO-Involvements der Bewerberinnen und Bewerber und damit Beobachtung des authentischen Verhaltens
  • Flexibilität in der Vorgehensweise
  • hohe Akzeptanz

Assessment-Center

Im Bereich der Personalauswahl ermöglichen Assessment-Center Aussagen über Eignung und Potenzial (zukünftiger) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aus dem Abgleich der im AC gemachten Beobachtungen mit den unternehmens- und positionsspezifischen Anforderungskriterien ergibt sich ein differenziertes Stärken-Schwächen-Profil, das Ihnen die Grundlage für eine fundierte Personalentscheidung liefert.

Wir konzipieren Assessment-Center nach individuellen Anforderungen der Position und des Auftrags. Das beinhaltet:

  • Erstellen eines Anforderungsprofils (Anforderungsanalyse)
  • Definition der gewünschten Schlüsselkompetenzen (ausgehend von Stellenforderungen und Kompetenzmodell des Unternehmens)
  • Erarbeitung entsprechender Verhaltensanker (Beobachtungskriterien)
  • Entwicklung und Implementierung geeigneter Übungen
  • Schulung des unternehmensinternen Beobachterteams
  • Bereitstellung externer Beobachterinnen und Beobachter
  • Durchführung von Feedbackgesprächen
  • Reporterstellung inklusive Eignungs- bzw. Förderempfehlungen
  • Administration und Durchführung

So können Sie

  • Stärken und Entwicklungsfelder analysieren
  • sich ein klares Bild von Persönlichkeit, Fach- und Sozialkompetenz der Person machen
  • die Passung von Stellenanforderungen und Personen verbessern
  • Potenziale frühzeitig identifizieren

Development-Center

Im Bereich der Personalentwicklung eröffnen Development-Center die Möglichkeit, Talente zu entdecken und Entwicklungsbedarf zu erkennen. Anschließend können individuelle Maßnahmen abgeleitet werden, um Kandidatinnen und Kandidaten optimal in ihrer Entwicklung zu fördern. Development-Center begünstigen

  • die Orientierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Hinblick auf zukünftige Anforderungen und Erwartungen, z.B. an eine Führungskraft
  • den Gedanken, sich in einem geschützten Umfeld ausprobieren zu können
  • treffsichere Potenzialanalysen inklusive Herleitung angemessener Entwicklungsziele
  • die Festlegung konkreter Entwicklungsmaßnahmen
  • individuelle Karrierepläne inklusive der notwendigen Förderung, speziell in Bezug auf Führungskräfteentwicklung

Konzeption und Realisierung: siehe Assessment-Center.

Self-Assessments im Internet

Mit Self-Assessments erhalten Bewerberinnen und Bewerber echten, positiv erlebbaren Nutzen zur beruflichen Orientierung – gleichzeitig wirkt sich dies positiv auf das Image Ihres Unternehmens aus. Berufsanfänger/-innen und Young Professionals erhalten auf der Basis psychologischer Verfahren und der Angaben von Hard Facts Aussagen, Tipps und Hinweise zu berufsrelevanten Stärken und Schwächen, darüber hinaus Passungsaussagen zu Berufsrichtungen oder konkreten Positionen. Unsere Orientierungstools

  • geben Ihnen Gelegenheit zur Platzierung marketing-wirksamer Informationen über das Unternehmen als Arbeitgeber (Näheres hierzu unter Personalmarketing)
  • konkretisieren die Erwartungen und Anforderungen an eine bestimmte Tätigkeit durch Infotainment
  • beinhalten konkrete Entscheidungshilfen für oder gegen bestimmte Berufsrichtungen oder berufliche Positionen
  • geben fundierte Rückmeldung über (beruflich relevante) Kompetenzen und Potenziale der Teilnehmenden
  • befähigen diese so zur informierten Selbstselektion (je nach Passung Entscheidung für oder gegen Abgabe einer Bewerbung)
  • verbessern die Selbsteinschätzung der Teilnehmenden
  • begünstigen das Streaming von Bewerberinnen und Bewerbern

Weitere Angebote

Neben den hier beschriebenen Instrumenten beinhaltet unser Methodenspektrum eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten zur effizienten und ressourcenschonenden Gestaltung der Personalarbeit:

  • verhaltensbasierte Orientierungsworkshops
  • Gruppen-Assessments
  • verhaltensbezogene Trainingsmaßnahmen
  • 360°-Feedbacks
  • Potenzialgespräche
  • Audits
  • (Telefon-)Interviews
  • Instrumente zur Unterstützung der beruflichen Neuorientierung
  • biografische Fragebögen
  • Verhaltenstrainings
  • individuelles Coaching
  • Validierung, Evaluation, Erfolgscontrolling realisierter Maßnahmen

Gerne senden wir Ihnen Informationen zu und beantworten Ihre Fragen, nehmen Sie diesbezüglich bitte Kontakt zu uns auf: